Dienstag, 9. Februar, 2021

IAF lockert die Zulassung zu den Finanzberater-Prüfungen

Per Juni 2021 passt die IAF die Zulassungsvoraussetzungen zur Fachprüfung zum/zur dipl. Finanzberater/in IAF an.

Art. 8 der Prüfungsordnung lautet neu:

Zur Fachprüfung zum/zur dipl. Finanzberater/in IAF wird zugelassen, wer:
a) ein Fähigkeitszeugnis einer mindestens dreijährigen Grundbildung oder einen gleichwertigen Ausweis besitzt und mindestens ein Jahr Berufspraxis nachweist
oder
b) eine Berufspraxis von mindestens fünf Jahren nachweist.

Berufserfahrung speziell im Finanzdienstleistungssektor wird damit nicht mehr verlangt. Die IAF erleichtert dadurch insbesondere Quereinsteigern den Zugang zum Finanzberater-Diplom. Die Lockerung tritt per sofort in Kraft und ist damit bereits an den Finanzberater-Prüfungen vom Juni 2021 wirksam. Die strengeren Zulassungsvoraussetzungen zur Berufsprüfung Finanzplaner/in mit eidg. Fachausweis gelten weiterhin.

Neue Prüfungsordnung hier