Freitag, 17. September, 2021

Zertifikatspflicht für IAF Prüfungen

Zertifikatspflicht für Prüfungen zum/zur dipl. Finanzberater/in IAF, zum/zur zert. Vermögensberater/in IAF oder zum/zur dipl. Berater/in berufliche Vorsorge IAF von November 2021

Gemäss Beschluss des Bundesrats vom 8. September 2021 unterstehen unsere Prüfungen im November 2021 der Covid-Zertifikatspflicht. Daher werden nur Kandidatinnen und Kandidaten mit gültigem Covid-Zertifikat zu den Prüfungen zugelassen. Ausnahmen sind nicht möglich. Alle Informationen zum Covid-Zertifikat finden Sie hier. An unseren Prüfungen im November 2021 gelten folglich keine besondere Abstandspflicht und keine Maskenpflicht. Das Tragen einer Maske ist aber erlaubt.

Falls unter diesen Umständen Kandidatinnen/Kandidaten nicht an den Prüfungen teilnehmen können oder wollen, können sie ihre Anmeldung bis vier Wochen vor Beginn der Prüfung (erster Prüfungstag) durch schriftliche Abmeldung zurückziehen. Ihre Abwesenheit gilt bei rechtzeitiger Abmeldung als entschuldigt (kein Fehlversuch), und sie erhalten allenfalls bereits bezahlte Prüfungsgebühren nach Abzug einer Administrationsgebühr von CHF 100 zurückerstattet. Wenn sie sich später als vier Wochen vor Beginn abmelden, zählt dies gemäss Prüfungsordnung als unentschuldigte Absenz und somit als Fehlversuch. Die nächsten Prüfungen finden im Juni 2022 statt.